Unser gemeinsamer Zwinger

Haus_neu_verputzt_2013_Juni_004_Klein

                                                    Babys_014_Klein

                   Babys_022_Klein

Nicht nur Cavalier King Charles leben mit uns! Mein Mann ist auch ein erfolgreicher Züchter der schönen Taubenrasse "Englische Groß und Zwergkröpfer

                                                    TaubenbildEPSN0033

Pferdezucht war auch ein sehr schönes  Hobby !

Graciano mit seiner erfolgreichen Dressureiterin Elke

graciano

Rubinstein,  ein sehr erfolgreicher Dressurhengst, 

wird von seinem Frauerl sehr geliebt!

                              Rubinstein

 Kleine Stubentiger sind die große Liebe meines Mannes!

Franz_mit_KtzchenFranz_mit_seinen_KtzchenPommerngans_mit_ihren_Jungen

                Pommerngänse mit ihren Kindern

Vater und Mutter kümmern sich sehr fürsorglich um ihre Kinder! Das sind unsere Glücksmomente!

2Gnse_mit_Junge

 

Unser Frauerl ist auf der Couch, hurra alle darauf! Natürlich kann ich nicht immer "rasten", aber wenn, dann habe ich  Gesellschaft.

Unser Garten

Ohne die Hilfe von meinem Mann Franz und meinem Sohn Markus könnte ich die Arbeit mit unseren Cavalier King Charles nicht bewältigen. Wir zusammen sind die Züchter von Aristos Fair.

Meine Zucht-Philosophie

                                         Deckungsfahrt nach Holland

                 Kopie_von_DSC_4655_Small

              DSC_4736_Small

             DSC_4735_Small

                                     Deckungsfahrt Richtung Berlin

                                            PICT0125_Small

                                  PICT0139_Small

                               PICT0144_Small

                                 Hundebaby zugestellt nach New York

DSC_6450_Small

DSC_6686_Small

        DSC_6780_Small

                                                   DSC_6803_Small

Sie haben die HP  betrachtet und sicher bemerkt  , daß ich die Cavaliere sehr liebe und für die Zucht weite Deckungsfahrten , durch ganz Europa unternehme um einen guten  Rassestandart zu erreichen . Alle Zuchttiere müssen sich  vor dem ersten Deckakt einer  Herz , Patella und eine 16 fache Augenuntersuchung unterziehen . Dann kommen noch die Bewertungen auf den Internationalen Ausstellungen .

Nur mit der Bewertung "Vorzüglich" nehme ich eine Hündin oder einen Rüden in die Zucht!!

So hat der Welpenkäufer die Gewähr , daß der  Züchter alles unternommen hat um einen gesunden und dem Standart entsprechenden Hund zu züchten . Die Welpen werden  vor der Übernahme durch den neuen Hundebesitzer , 3 mal entwurmt , gechippt und dem Alter entsprechend geimpft.

Cavaliere sind liebenswerte kleine Spaniel und  keine Kläffer . Sie sind zu kleinen Kindern und
 alten Menschen sehr zärtlich und werden auch als Therapiehunde eingesetzt . Ihre besondere Anpassungsfähigkeit und Intelligenz lassen sie leicht lernen !   Sie wollen  immer mit ihrer
Familie  zusammen sein , mit ihrem Gewicht von ca. 8kg und der Größe von ca, 30-35 cm ,
 kann man sie
 leicht ( zu Urlaubsfahrten oder ins Büro )mitnehmen . Cavaliere eignen sich keinesfalls für die Zwingerhaltung .
Cavaliere  arbeiten auch gern auf dem Hundeplatz , wo sie Unterordnung und Agility bevorzugen .
Ich habe meine Welpen nach Norwegen , Deutschland , Kroatien , Ungarn , Slowenien  und auch schon nach  Amerika verkauft .
Aber um gute Hunde zu züchten muß man weite Deckungsfahrten
in Kauf nehmen , so ist es - in finanzieller Hinsicht - kein " Geschäft " ! Was bleibt , ist die Freude schöne , liebenswerte Hunde gezüchtet zu haben . Sie heranwachsen zu sehen , ist für den guten Züchter das  Schönste  !
Jede Geburt ist ein großes Erlebnis , ich bin jedesmal sehr angespannt  . Wie verläuft
die Geburt ?
 Geht es der Mutterhündin gut ? Ist alles in Ordnung ? Gibt es Blutungen ? Braucht sie
einen Kaiserschnitt ? Kann ich noch abwarten ? Ist die gebärende Hundemama  schon
 sehr erschöpft ,
gebe ich ihr zur Stärkung Honigwasser  , homöopathische Tropfen stehen ebenfalls bereit .
 Ist der Kreislauf in Ordnung ? Bei all diesen geburtshelfenden Tätigkeiten bin ich immer
allein mit den Hündinnen . Kein Tierarzt würde mit mir stundenlang bei der Mutterhündin
wachen !
Der erste Welpe ist da ...atmet er ? Braucht er Hilfe? Beatmen ? Kalt -oder  Warmwasseranwendungen ? Massieren ? Herzmassage ? Atemwege freimachen ?
Nach einigen Stunden ist alles geschafft  . Eine Wärmelampe wärmt die Mama und ihre
Kleinen .
Die Mutterhündin versorgt ...putzt und massiert ihre Kinder . Sie ist so beschäftigt ,
sie geht
freiwillig nicht raus in den Hof , zum " Pippi " machen ! Ich muss ihr alle paar Stunden ,
die Welpen von den Zitzen nehmen und die junge Mama in den Hof tragen . Vorher noch
schnell die Haustür zumachen ...sonst läuft sie ohne ...Pippi , wieder zurück hinein .
Jetzt bin ich nur mehr die Beobachterin . Da gibt es immer die schönsten Bilder .
 Die Mutterhündin ist überglücklich . Sie schaut auf die Kleinen und lacht übers ganze Gsichterl !
Ja , sie können es sehen , aus ihren Augen strahlt soviel Mutterliebe , wie bei einer glücklichen Menschen - Mama !
Für mich ist der Tag oder die Nacht noch lange nicht vorbei . Bei der Hundemama Fieber messen ! Ausfluss kontrollieren !
Die Wurfkiste säubern . Der Mama immer wieder Futter und Wasse anbieten !
Sie steht ja nicht auf ! Ich muss ihr alles vorhalten . Sie geht jetzt von ihren Jungen nicht weg ,
 egal wie durstig oder hungrig sie ist ! Die Welpen beobachten . Können alle selbst trinken
oder ist ein Kleiner noch zu schwach ?
Jetzt sind alle versorgt . Ich kann durchatmen ! Wieder einmal ist alles gut gegngen .
Alle Welpen leben . Ich hole nun die  anderen Hunde . Natürlich haben alle mitbekommen ,
was in den letzten Stunden passiert ist ! Sie haben eine gute Nase und haben  den Duft vom Fruchtwasser schon gerochen . Jetzt geben sie keine Ruhe mehr ! Alle wollen die neuen
Mitbewohner sehen !  Ganz vorsichtig schleichen sie an die Wurfkiste heran . Die junge Mama
bleibt ganz ruhig ...aber ihre Haltung und der Ausdruck ihrer Augen sagen den Anderen :
 Kommt nicht zu nahe heran ! Schauen schon , aber mit Abstand !!
So geht es die ersten 3 Wochen . Sie läßt die anderen Hunde  nicht an die Kleinen heran .
Aber mit jedem Tag wird die Mama großzügiger ! Die anderen Hündinnen nutzen
jede Gelegenheit , die Welpen zu beschnuppern und zu putzen .
Muß die junge Mama in den Hof ...sind alle in der Wurfkiste und schlecken die Kleinen
ab und haben große Freude mit den neuen Mitbewohnern . Ich als  Züchterin , muß die
Welpen jeden Tag in die Hand nehmen , bei mir schnuppern lassen und alle zärtlich
 streicheln , an den Menschen gewöhnen .
Einige Wochen später ist schon alles anders . Die Mama ist nicht mehr eifersüchtig .
Die Welpen purzeln zwischen den Tanten herum , alle spielen zusammen , es ist harmonisch
 und oft sehr lustig . In der 10 . Woche werden die Kleinen an ihre neuen Besitzer abgegeben .
 Da ist nicht nur die Züchterin traurig !
Ich suche mir meine Welpenkäufer sehr gut aus . Abgeben ist schon schwer genug !
Da will ich wenigsten sicher sein , daß die neue Famile den Welpen mit viel Liebe
umsorgt und ihm ein gemütliches Platzerl anbietet .
Das ist mein Leben mit den Cavalieren ! Mein Leben als Züchterin ! Ich bleibe mit den
Käufern immer in Kontakt . Es entstehen Freundschaften , da ich für die neue Familie
 immer ein Ansprechpartner bleibe .
Ich glaube , jetzt haben Sie einen kleinen Einblick , wie ich Cavalier King Charles züchte !
Mit freundlichen Grüßen Margret Feldgitscher - Hundemama

Urlaub mit unseren Hunden in Dalmatien

Den Urlaub verbringen wir mit unseren Hunden, auf einem privaten Campingplatz, in Dalmatien.

                                    Urlaub_2012_018_Klein

 

Wir möchten auch im Urlaub mit unseren Hunden zusammen sein.

                                      Urlaub_2012_073_Klein

Auch die ganz großen Hunde lieben unsere Cavaliere!

                                       Urlaub_2012_148_Klein